Skip to main content

Das Kontaktformular vor Robotern schützen.

Als Webseiteninhaber muss man sich entscheiden zwischen Nutzerkomfort und Sicherheit. Besonders ein bekanntes Problem ist, wenn sogenannte Bots (Roboters) auf Kontaktformulare zugreifen und das E-Mail Fach mit Nachrichten überschwemmen.
Schnell ist die Übersicht verloren oder der Speicher ist voll und somit können wichtige Nachrichten nicht mehr ankommen. Auch ein Spamfilter bring dabei wenig, da die Nachricht aus der eigenen Webseite stammt.

Eine Lösung bisher ist das sogenannte Captcha-verfahren. Dabei wird vor dem Senden der Nachricht vom Nutzer verlangt, eine Aktion durchzuführen. Das am bekanntesten ist das reCAPTCHA, es muss eine Buchstabenkombination aus einem Bild erkannt werden und in ein Eingabefeld gesetzt werden.


Die Bots haben es schwer Bilder zu analysieren, aber auch der Nutzer kann damit die ein oder anderen Probleme haben. Der Nutzerkomfort sinkt und die Programmiere von den Bots setzen auf neue Methoden um das Sicherheitsverfahren Überflüssig zu machen.

Google brachte im Jahre 2014 eine neue Version von reCAPTCHA raus. Mit der Version 2.0 soll es einfacher werden das Kontaktformular vor Bots zu schützen und den Nutzerkomfort beizubehalten. Der Nutzer muss lediglich eine Checkbox aktivieren, um somit bestätigen kein Roboter zu sein.
Anhand der IP Adresse vom Nutzer wird bereits erkannt ob es sich um einen Mensch oder einer Maschine handelt. Bei Zweifel wird eine Schaltfläche eingeblendet, bei dem der Nutzer Bilder auswählen soll. Einfacher geht es nicht.

Den neuen reCAPTCHA auf die eigene Webseite bringen ist einfach, anhand der Google Dokumentation: https://developers.google.com/recaptcha/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.